News Ticker

Bargeld abheben im Ausland – so geht’s!

Bargeld abheben im Ausland mit der DKB-VISA Bargeld abheben im Ausland mit der DKB-VISA Foto: Aleksandra Gigowska - shutterstock.com

Bargeldlos bezahlen

Mit einer Karte im Ausland bezahlen ist in den letzten Jahren immer preiswerter und sicherer geworden. EC-Karten wurden nach und nach durch Girokarten ersetzt. Davon gibt es zwei Arten: Die „Maestro“ von Mastercard ist in fast allen Ländern der Welt in Geschäften bzw. an Ticketautomaten einsetzbar. Die „V-Pay“ von Visa hingegen funktioniert nur in der EU.
Das Bezahlen mit Karte ist in der EU grundsätzlich gebührenfrei. Sonst werden 1–2 Prozent des Rechnungsbetrags als Gebühr fällig. Für den weltweiten Zahlungsverkehr bieten sich hingegen Kreditkarten an, allen voran die VISA-Karte oder die Mastercard. Vor Reiseantritt sollten Sie sich erkundigen, ob Ihre Karte(n) für Ihr Urlaubsland freigeschaltet ist. Viele Banken haben Sicherheitssperren installiert, um Betrug mit Kreditkarten zu unterbinden.

Bargeld abheben

Kreditkarte 180x114

Große Mengen Bargeld mitzunehmen, ist heutzutage somit nicht mehr notwendig. Da EC- und Kreditkarten in fast allen Ländern so gut akzeptiert sind, sollten Sie keinen großen Bargeldvorrat mitnehmen. Ein kleiner Betrag, um zum Beispiel die Taxi- oder Bahnfahrt zum Hotel zu bezahlen, reicht vollkommen aus. Sie können am Urlaubsort bei Bedarf jederzeit Geld am Automaten abheben, meist sind diese mit dem Kürzel ATM beschildert. Achtung: Auch bei Kreditkarten ist hier eine PIN nötig, also vor Reiseantritt gut merken.
Um möglichst günstig davonzukommen, lassen Sie sich das Geld außerhalb der Euro-Zone immer in der Landeswährung auszahlen. Wer lieber Euro abhebt, muss mit einem schlechten Wechselkurs rechnen. Das bedeutet häufig Aufschläge von 4–10 Prozent. Die zweite und schon fast antiquierte Möglichkeit, an Bargeld zu kommen, ist, sich einen Reisescheck in der Bank auszahlen zu lassen.

Bargeld verwalten

Einen kleinen Vorrat an Bargeld sollte natürlich trotzdem jeder dabei haben. In Ländern, die keinen Euro haben, können Sie das Geld dort in Wechselstuben umtauschen. Der Kurs ist im Urlaubsland meistens günstiger als bei uns. Damit Taschendiebe keine Chance haben, nehmen Sie nicht gleich die ganze Urlaubskasse mit, sondern immer nur ein paar Scheine. Es ist in Urlaubsländern mittlerweile üblich, selbst Kleinstbeträge im Supermarkt oder Souvenir-Shop mit der Karte zu bezahlen.

Unsere Empfehlung

Bargeld abheben im Ausland - für uns gibt es eine klare Empfehlung: Die VISA-Karte der DKB hat sich bei uns bisher auf allen Reisen bewährt. Mit der Kreditkarte des Dauer-Testsiegers können Sie sich weltweit an über 1.000.000 Automaten kostenfrei mit Bargeld versorgen und bequem bargeldlos bezahlen. Das dazugehörige DKB-Cash-Konto ist komplett gebührenfrei, selbst die Kreditkarte kostet keinen Cent. Besser noch: Aktuelles Guthaben auf der VISA-Karte wird sogar mit 0,7% p.a. verzinst.
Die Kontoeröffnung funktioniert übrigens ganz simpel mittels Video-Ident, so spart man sich viel Zeit und den Gang zur nächsten Postfiliale.

DKB-Cash

weltweit gebührenfrei Geld abheben

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*